Zum Inhalt springen

HOTTER FRAGT…SRIZ

HOTTER FRAGT…SRIZ

Malzeit! Stell dich mal vor.

Tach. Icke bins, der SRIZ. Komme aus dem glorreichen Osten Berlins und bin zum ersten Mal 1996 mit Graffiti in Kontakt gekommen.

Wie bist du zum Sprühen gekommen und was hat dich am Anfang daran so fasziniert, das du bis heute malst?

Zum Sprühen bin ich eigentlich durch einen Schulkameraden gekommen der beim Joint bauen auf dem Schulklo einen Stift raus holte und irgendwas an die Tür taggte. Als ich ihn fragte, was das sei, hat er mir beim anschließenden Jointrauchen vieles erklärt und somit hat es grad mal 1- 2 Tage gedauert und wir hatten eine Crew aus 4 Klassenkameraden und los ging der ganze Spaß……

Welche Sprüher haben dich damals geflasht ?

Damals waren die Jungs von LOFD TRB und TMF ziemlich krass drauf. Da haben mich einige inspiriert, wie z. B. IDEE oder auch GEL und PSOC.

Erzähl mal von deiner ersten Action?

Meine erste Action war eigentlich nix Dolles, da ich mit erfahrenen Leuten unterwegs war. Es war eine Turnhalle und ich musste nur füllen. Chrom, Schwarz und so wie wir es geplant haben konnten wir es auch ohne Störung durchziehen.
Mein erstes Piece habe ich an einer Hall gemalt. Am Tag mit Zeit und ein paar Joints.
Malst du fürs Foto im Album oder für die Action Ansich?
Ich male fürs Foto. Aber nix geht über einen Tag mit meinen Jungs an der Wand. Zu jedem Bild gibt es auch eine passende Geschichte, wa.

Was sagst du zur Überlebensdauer von Hallbildern? Stört es dich wenn dein Bild vielleicht nur einen Tag stand?

Ja klar stört es mich, wenn mein Bild nur einen Tag steht. Wem wäre das schön egal. Aber so ist das eben in Berlin, wa. Die Zeiten haben sich geändert. Heutzutage zählt kein Fame und auch keine Qualität. Leider schade aber was soll man machen. Für mich selbst kann ich nur sagen, der frühe Vogel und so….

Was inspiriert dich heute dazu, neue Styles zu probieren?

Was mich inspiriert? Viele Sachen. Man muss immer die Augen offenhalten.
Ich probiere immer vieles aus und entdecke dabei neue Sachen. Es ist mir wichtig, nicht stehen zu bleiben beim Style. Bin aber doch eher auf Future Graff mit langen aggressiven Buchstaben und spaceigem Background aus.

Erzähl mal ne lustige Malergeschichte!

Also. Wir waren zu dritt und der geplante Spot ging nicht klar. Da kam einem die Idee woanders was zu machen, wo auch jeder genug Platz hat zum Malen. Als wir auf dem Weg waren, fuhr an uns an einer Hauptstraße ein sehr langsamfahrendes, dunkles Auto mit 2 Männern vorbei. Wir sagten, wenn die vorne an der Ecke drehen sind wir dran. Und wie gesagt, so passiert. Sie drehten um, es gab nur 2 Wege über die Straße und dann flaches Feld wo nix zum verstecken oder ähnliches ist oder der andere Weg durchs Dornengebüsch und Wohngebiet. Ja, der war es dann auch. Ich wurde durch den Druck der anderen durch dieses Dornengebüsch gedrückt. Alle Dornen für die anderen weggemacht und losrennen. Ich war überall voll mit Dornen. So ein Scheiß. An einer Ecke habe ich meinen Dosenbeutel in ein dornenfreies Gebüsch geschmissen und bin weiter gerannt, bis zu einem Park, wo ich mich mit einem von den beiden getroffen hab. Als wir Safe waren, ruften wir den anderen an, der aber nicht ranging. Mhhhh, komisch. Was nun?

Mein Freund sagte, Diggi das war es für heute, ich geh nach Hause, was gleich in dieser Ecke war. Ich sagte, okay kann ich kurz zu dir ins Bad, zwecks der Dornen die wirklich überall waren. Gesicht, Klamotten, Mütze, Beine und Hände. Naja, überall eben. Er sagte, sorry geht leider nicht, da seine Freundin schon gepennt hat. Okay, schade aber okay. Lass uns noch einen jiffen und dann wars das für heute. Gesagt, getan. Wir liefen los und sahen meinen Nachtbus der nur alle 30 Min. kommt wegfahren und ich wusste, jetzt erstmal chillen und warten. Mein Freund Richtung Heimat und ich saß an der Bushaltestelle und wusste, ich hab Zeit. Mhhh, was machst du jetzt? Naja, kannst ja nochmal schnell schauen, ob dein Dosenbeutel noch da ist. Dumme Idee, ich weiß, aber ich habs getan.

Bin wieder los zu dieser Ecke, schaute ins Gebüsch und da war nix mehr. Scheisse, dachte ich mir. In diesem Moment leuchtet eine Taschenlampe auf mich und sagte stehen bleiben. Polizei, fuck man, die haben mich. Im selben Moment dachte ich mir, warum? Fuck, was wollen die eigentlich? Die haben dich ja nicht auf frischer Tat erwischt. Also blieb ich stehen und ließ sie ihre Arbeit machen. Auf die Frage, was ich hier will und warum ich hier sei und was im Gebüsch gesucht habe, antworte ich, dass ich besoffen bin und nichts mehr weiss. Außer das ich in ein Dornengebüsch gefallen bin. Das glaubten sie mir igendwie nicht so ganz. Da sie aber nix genaues gegen mich hatten, keine Farbe an den Händen oder Klamotten und nix gefunden wurde, mussten sie mich wieder gehen lassen. Was für ein Glück für mich!
Als ich von dem Ziviauto weglief, klingelte mein Handy, was aber auf lautlos war. Der dritte Im Bunde rief mich an und sagte, ey diggi, haben die dich grad wieder laufenlassen??? Ich fragte, woher weißt du das? Ick lieg hier schon seit fast 2 Stunden im Gebüsch und warte jetzt bis die hier weg sind.
20 Min. trafen wir uns und rauchten noch einen. Ja, was für eine Nacht. Nix gemalt, überall blutig, mega high und in 3 Stunden klingelt der Wecker.

Gibt es noch irgendwelche Ziele für dich?

Ziele? ja klar gibt es die! Ich würde gerne mal, in meinem schönen Marzahn eine komplette Hochhauswand machen. Legal natürlich.

Was sagst du zur aktuellen Szene und welche Maler zecken dich nach wie vor?

Die aktuelle Szene ist zur Zeit sehr schwierig, finde ich. Internet und die kommerzielle Vermarktung haben vieles verändert. Früher musste man noch einen Tag bevor man malen will, an eine Hall fahren und hat geschaut, was man wegmachen könnte oder ob eine andere Hall besser wäre. Heutzutage schaut man ins Netz und weiß genau, was an welcher Hall zurzeit steht. Aber es bringt natürlich auch Vorteile für einen selbst, ist ja klar.

AXER ist für mich bis heute noch nee große Nummer. Aber auch die Trainmaler, die man von früher kennt ROGER, TRUS usw.. PLANET nicht zu vergessen, der auch immer was interessantes raushaut.

Ein typisches Wochenende bei SRIZ. Wie sieht das aus?

Arbeiten!

Und wenn es dann doch mal klargeht, dann Freitags mit den Jungs treffen und schon mal alles abklären. Besoffen und high zuhause in der Nacht noch einen Sketch machen, der aber sowieso nix wird.
Samstags früh raus, frühstücken, jiffen und ab zur Wand stechen. Jiffen, vorziehen, jiffen und weiter geht’s. Malen, jiffen, malen, jiffen. Kurz bevor es dunkel wird peilen, ohhhh man, ick muss ja noch soviel machen. Einen jiffen und nochmal richtig reinhauen. Okay, morgen nochmal hierher.

Ab nach hause, chillen. Sonntag morgens früh aufstehen und wieder ab zur Wand. Fertigmachen, Fotos und Mittagessen bei Mutti nicht verpassen. Den Nachmittag ausklingen lassen mit na kleinen Wand, wo sich alle anderen treffen. Im Winter macht man halt ne Leinwand oder mal nen Frauenwochenende.

Was macht für dich ein gute Wand aus und hast du persönlich ein Lieblingspiece von dir?

Eine gute Wand besteht für mich aus full color mit stabilem Piece, interessantem Background, der auch ein Konzept vorgibt, und bei der alles stimmig wirkt. Ein Charry sollte auch dabei sein.
Lieblingspiece? Die JIFFBOYS Cola, Spraydosen und Schockoriegel Reihe feier ich sehr. Und dann gibt’s noch so 1-2 Raumschiffsachen die sehr geil waren.

Wie warst du damals im Kunstunterricht?

Kunst war ich eigentlich nie so interessiert dran und war auch nicht wirklich gut drin. Aber Projektwoche Graffiti, 5 Klassenräume gestalten, hatte ich ne 1+.

Noch ein paar abschließende Worte?

Grüße gehen raus an meine JIFFBOYS. Danke für alles TEAM EWOS die immer stabil sind und einen mitnehmen. TURN, SOCT und POISN, Immer schön euch zu sehen. Danke auch dir. Coole Seite, stabile Interviews, Fotos Updates läuft würde ick sagen.
Möge der JIFF mit euch sein.

JIFF JIFF Hurraaaa.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.