Zum Inhalt springen

HOTTER FRAGT…OSEW

Hotter fragt…Osew.

 

Malzeit! Stell dich mal vor!

Malzeit!! Ich bin Osew 289 und wohne im schönen Osten Deutschlands. 

Ich beschäftige mich intensiv mit Graffiti seit dem Jahr 2000 und habe seit dem auch keine Pause gemacht.

Außerdem male ich Character, Comic-Illustrationen, Leinwände und manchmal sitze ich am Rechner, wo ich 3D-Styles und Produkte entwerfe.

IMG_2899

Erzähl mal was zu deinem Background in Sachen Graffiti!

Ich komme aus einer kleinen Stadt im Osten Deutschlands, wo sich die Graffiti-Szene nur langsam und sperrlich entwickelt hat.

Dennoch gab es Leute, die es intensiv betrieben haben und mich, der immer schon am zeichnen war, geprägt und neugierig gemacht haben.

In der Jugend sind dann meine Kumpels und Ich schmierend durch die Straßen gezogen und hatten einen Menge Spaß. Später haben wir versucht unserer Fähigkeiten weiter auszubauen und fingen an, an sogenannten „Hall of Fame`s“ zu malen. Auch Leinwände fingen an, mich zu interessieren und ich versuchte, mich stets weiter zu entwickeln. Ich versuche immer wieder Graffiti in andere Kunstformen oder Fertigungsprozesse einfließen zu lassen, es ist ein sehr wichtiger Teil meines Lebens und wird es immer sein.

Wie kamst du auf die Idee, Pieces in 3-D herzustellen?

Ich habe ein zeitlang in einer 3D-Druckerei gearbeitet und da lag es nahe, auch mal einen Style zu versuchen. Zu meinem Erstaunen hat es hervorragend funktioniert und ich habe in kurzer Zeit einige Exemplare produzieren können. Es ist schon etwas anderes seinen Sketch mal in der Hand zu halten und den Style von allen Seiten betrachten zu können.

Wie lange brauchst du für die Umsetzung und wie viel kostet so ein Unikat?

Es kommt ganz auf den Style an. Ein Bombing-Style ist z.B. einfacher umzusetzen wie ein Wildstyle. Graffiti folgt oft nicht physikalischen Regeln und ist somit schwierig in ein echtes Objekt umzusetzen. Aber es ist machbar, wenn man ein paar Dinge beim Erstellen, beachtet. Da es um Einzelstücke geht, kann man nur schwer schätzen was ein Style kostet. Aus Erfahrung kann man sagen, dass ein 20 cm Style ca. 200 € kostet. Dazu kommt noch, dass man von Kunststoff bis Metall alles drucken kann, hier gibt es natürlich auch Preisunterschiede.

Im Schnitt brauche ich 1 Tag für die Erstellung der Datei und dann braucht der Druckprozess je nach Material 1-2 Wochen. Es sind Unikate, die somit länger in der Herstellung brauchen und dementsprechend mehr kosten, aber es lohnt sich in meinen Augen auf jeden Fall!!

Es ist ein cooles Geschenk für ein Crew-Mitglied zum Geburtstag, wenn alle zusammen legen ist es erschwinglich und ein Hingucker ist es ohne Frage.

IMG_4323

Sind das ausschließlich deine Styles oder arbeitest du auch auf Anfrage?

Die meisten Styles die ich bisher gedruckt habe sind meine Eigenen, aber ich habe auch schon Sketches von Freunden und externen Kunden umgesetzt.

Da es noch ein relativ teurer Spaß ist, halten sich die Anfragen in Grenzen = )))

Was denkst du, kann man in puncto Graffiti noch aus dieser Technik rausholen? Organe?:

Das kann man gar nicht genau sagen, ab jetzt ist alles möglich. Von bunten Styles aus Gips bis von innen beleuchtete Kunststoff-Graffiti-Lampen ist alles möglich, sogar ein Bronzeguss-Style als Grabstein wäre möglich. Ich versuche auch ständig etwas Neues zu machen und bin noch lange nicht fertig!!

Ja du hast recht, sogar Organe werden schon gedruckt, Leber, Augen und Ohren, es ist alles dabei. Es ist mehr als erstaunlich und beängstigend was man mittlerweile alles drucken kann. In Zukunft ist alles möglich, ob das so gut ist, weiß ich auch nicht und halte es eher für fragwürdig. Aber wie immer wird der Fortschritt voran schreiten.

In der Industrie gibt es den 3D-Druck schon sehr lange und bald wird es auch die Privatleute einholen. Ich bin selbst sehr gespannt was da noch kommt!!!

Wie kann man mit dir in Kontakt treten?

Ich baue gerade noch an meiner eigenen Website, aber um einen kleinen Einblick in meine Arbeiten zu erhaschen kann man mich auf Instagram besuchen: o_sew_289

Wie warst du im Kunstunterricht?

Ich war eigentlich ganz gut, ich habe schon immer gern gezeichnet und gemalt!

Nur meine Kunstlehrerin mochte mich nicht, sie wusste das ich Graffiti betrieb. Blöde Tussi.

Hast du noch ein paar abschließende Worte?

Am schönsten ist Graffiti in den Straßen, mit Freunden, an der frischen Luft und mit echten Dosen! Aber man kann sich auch mal ruhig an etwas anderes heranwagen.

Hauptsache man macht Etwas, mit dem was man kann und hat Spaß dabei!

Gruss an: Die Buddys, Juwel, Sir, die PAB´s, GluraK, meine Jungz von der EK F.YOU Truppe und TSCS…..und natürlich dich Hotter!!

IMG_6240

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.